Fiirabig Bier wird seit April 2018 mit viel Herzblut in Rafz gebraut.

Auserwählte Malze werden geschrotet, eingemaischt und nach Rezeptur gekocht. Dabei werden bis 4 verschiedene Hopfen in verschiedenen Zeit-Abständen beigemischt, um den einzigartigen Geschmack zu erhalten. Die Fiirabig-Bier-Würze wird nun von der Bierhefe vergoren, danach unfiltriert und liebevoll in die Bügelflasche abgefüllt. Die Gärung geht in der Flasche weiter, bis das Fiirabig-Bier unter Eigendruck genügend Kohlensäure aufgenommen hat. Bis das Fiirabig-Bier genussfertig ist, wird es mind. 4 Wochen bei 6-10°C gelagert. Durch eine Flaschengärung ensteht in de Flasche ein Bodensatz mit Hefen und Trubstoffen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, das Fiirabig-Bier nicht zu schütteln oder zu stürzen, es sei denn man liebt den Hefe-Geschmack, welcher ähnlich einem Weizen Bier schmeckt.

Das Fiirabig-Bier schmeckt am besten bei 5-8°C zu jeder Tageszeit. Prost!

Unsere Herstellung, Abfüllung und der Verkauf sind durch die Kantonale Lebensmittelkontrolle auf Herz und Niere geprüft und für die Öffentlichkeit freigegeben.